13 Handgriffe für jedes Paar Bolter Socken

Während viele Socken-Produzenten mittlerweile auf Automatisierung setzen wird in der Bolter-Sockenmanufaktur in Koblach (Vorarlberg / Österreich) nach wie vor auf Handarbeit gesetzt. Die Fertigung von nur einem Paar Socken aus Merinowolle erfordert dabei schon mindestens 13 unterschiedliche Handgriffe.

Doch nur mit diesem aufwändigen Verfahren ist es möglich Merinosocken in einer einzigartigen Qualität und Langlebigkeit zu erzeugen, wie dies bei Bolter Socken der Fall ist. Dazu kommen eine jahrzehntelange Traditionökologische Materialien und ganz viel Liebe und Enthusiasmus für das Produkt.

Rohstoffbestellung
Qualität und Farbe
Materialauswahl
Wolle, Garn, Gummi
Strickmaschine einstellen
auf Ausführung und Größe
Bestückung der Strickmaschine
mit ausgewählten Materialien
Erstmuster
Testmuster mit Qualitätskontrolle
Start der Serienproduktion
Endlich geht es los!
Nähte
Trennung des Sockenschlauchs
in einzelne Socken
Umdrehen der Rohsocke
Abnähen der Sockenspitze
Umdrehen der Socke
Aufziehen auf Heizform
zusätzliche Qualitätskontrolle und Formgebung der Socke
Verpacken
Für den Versand zu Ihnen.
Freude bereiten